Nederlandse taal  English language  Deutsche Sprache 

Lokomotive N4 LKM van die Miljoenenlijn - Zuid Limburgse Stoomtrein Maatschappij (ZLSM)

1

©David Merz

2
AntriebsartDiesel-mechanisch
HerstellerLKM Babelsberg (D)
TypN4b
Fabrik Nr.251127
Baujahr1956
Spurweite1435 mm
StandortSimpelveld
Betriebsfähigkeit.nee, in revisie
AchsfolgeBdm
Urspr. EigentümerVEB Silikatwerk Brandis
Historischen Nummer1962-1973 VEB Schamottekombinat Brandis, Brandis 1
1973-1981 VEB Silikatwerk Brandis, Brandis 1
1981-1994 Metaalhandel Schotsman, Nijkerk 1
1998-2016 Veluwsche Stoomtrein Maatschappij, Beekbergen 1
2016- Zuid-Limburgse Stoomtrein Maatschappij
      

Die Lokomotiven des VEB Lokomtoivbau Karl-Marx-Babelsberg vom Typ N4 stellen eine weiterentwickelte Version des Entwurfs für die Köf II von Orenstein&Koppel, dem späteren LKM Babelsberg, dar. Im Unterschied zum in den 30ern realisierten Konzept hatte das O&K Modell eine Treibstange mit Antriebswelle. Das LKM führe die Lok mit verstärktem Motor aus, um den gestiegenen Anspüchen an Rangierloks gerecht zu werden. Die Lokomotiven wurden ohne und mit Luftdruckbremse ausgeführt, zudem gab es eine Schmalspurversion. 

Der Zusatz des "b" markiert eine mit Luftdruckbremse ausgestatte Maschine, wie im Fall der Brandis 1. Sie war von ihrer Auslieferung bis 1981 im sächsischen Brandis, beim dortigen VEB für Schamott, später für Silikat. 

Nach ihrer Zeit bei einem niederländischen Schrotthändler ging die Lok zur VSM, wo sich jedoch letztlich kein bedarf für eine weitere Rangierlok einstellte. So wurde sie vom Privateigentümer der Lok 2016 and die ZLSM abgegeben, wo nun eine Aufarbeitung begonnen wurde. Sie soll die dortigen Rangierloks ergänzen. Sie hat wie die Köf III eine Luftdtuckbremse, kann aber wie eine Sik ohne lange Vorwärmphase gestartet werden und verbindet so die beiden Stärken der derzeitigen Kleindieselloks der ZLSM. 

Daten verwalted durch:
David Merz, email: david.merz(a)miljoenenlijn.nl
Ersetzen Sie (a) durch @, dies ist aus Spamschutzgründen erforderlich.