Nederlandse taal  English language  Deutsche Sprache 

Lokomotive 57 van Hoogovens Stoom IJmuiden (HSIJ)

1

23
NahmeBonne
AntriebsartDampf
HerstellerMachinefabrik Esslingen
TypIndustrieële variant van de BR 81
Fabrik Nr.4478
Baujahr1942
Spurweite1435 mm
StandortIJmuiden
Betriebsfähigkeit.nee, in revisie
Gewicht67 ton
Länge über die Puffer10,5 m
AchsfolgeDh2t
Leistung750 PS (551,3 kW)
Höchstgeschwindigkeit45/45 km/h
Antrieb

Ketel:
- Maximale werkdruk 14 bar
- Voorzien van oververhitter
Inhoud tenders:
- Watertender: 9 m3
- Kolentender: 4 ton
Overbrenging:
- 2 Cillinders
- Stoomverdeling volgens Heusinger ( Walschaert )

Urspr. EigentümerGutehoffnungshütte HOAG, Eisenbahn und Hafen verkehr, Duisburg
Historischen NummerHOAG-57
EH 057
KNHS 7-57
      

Lok 57

Im Jahr 1943 wurde diese Maschine, gemeinsam mit zwei Schwesterloks, als Fabrikvorrat von der Maschinenfabrik Esslingen gebaut, nach einem Industrie-Entwurf auf der Basis der deutschen Baureihe 81. Um der Beschlagnahmung durch die zurückziehende deutsche Armee zuvorzukommen, wurde die Lok 1944 von den Gleisen gehoben und im Werksgelände an die Seite gestellt. Nach dem 2. Weltkrieg wurden die Kriegsschäden an der Lok beseitigt, sie bekam auch neue, geschweißte Wasserkästen. Bis zu ihrer großen Revision Mitte der 80er Jahre bei der KNHS ist sie übrigens mit zwei verschiedenen Wasserkästen gefahren, einem genieteten und einem geschweißten Wasserkasten.


Nach der Aufarbeitung nach dem Krieg wurde sie an die Gutehoffnungshütte (HOAG) in Oberhausen verkauft, wo sie die Nummer 57 bekam. Nah einem langen und zuverlässigen Dienst wurde die Lok im Jahr 1970 an Eisenbahn und Häfen (EH) in Duisburg weiterverkauft, wo sie als EH 057 eingereiht wurde. Eisenbahn und Häfen betreibt die schienengebundenen Transporte für die Thyssen Stahl AG. Zwei Jahre später, 1972, wurde die Lok an die niederländische Hochofen-Gesellschaft KNHS verschenkt. Dort bekam sie die Betriebsnummer KNHS 7-57 und den Namen 'Bonne'. Im Jahr 1984 wurde die Betriebsnummer in die heutige Nummer 57 'Bonne' geändert.


Von 1972 bis 1999 war sie die Zuglok des Corus-Zuges, nebenbei war sie aber auch bei diversen anderen Museumsbahnen zu Gast, z.B. bei der Stoomtram Hoorn-Medemblik oder der ZLSM. Sie wurde auch gemeinsam mit der Lok 7742 'Bello' der SHM 1996 vor den 'Sailtreinen'-Zügen eingesetzt.


Seit 1999 ist sie abgestellt und wartet auf die erneute Hauptuntersuchung. Lange Zeit war es unsicher, ob die Lok tatsächlich noch einmal untersucht wird, weil die CSY ihre Ausflugsfahrten nur noch in abgespeckter Form fortführte. Zwischenzeitlich begann aber, auch angeregt durch bessere Betriebsergebnisse der CSY, die Hauptuntersuchung der Maschine, für die dabei auch im Dampflokwerk Meiningen ein neuer Kessel gebaut wird. Auch das Fahrwerk wurde komplett vermessen und beschlossen, dieses zu ändern, angesichts der Tatsache, dass ein größerer Lagerverschleiß als üblich festgestellt wurde. Eine der äußeren Achsen wurde festgesetzt, um auf diese Weise das ''Entenwatscheln', also die schwankenden Fahreigenschaften, zu verbessern.


Heutiger Stand der Aufarbeitung:

Zwischenzeitlich wurde die Lok in die Hauptwerkstatt der Corus Transport gebracht, wo die Untersuchung des Fahrgestells und der Lager durchgeführt wird. Der Rahmen ist derzeit komplett von allen Anbauteilen befreit. Der Kessel wurde ins Dampflokwerk Meiningen gebracht, wo anhand des alten Kessels und Werkszeichnungen ein neuer Kessel gebaut wird.

 

Am 17. Mai 2013 wieder im betrieb.

Links

Daten verwalted durch:
Wytze Wijbenga, email: nmld_beheer_csy(a)xs4all.nl
Ersetzen Sie (a) durch @, dies ist aus Spamschutzgründen erforderlich.