Nederlandse taal  English language  Deutsche Sprache 

Lokomotive Laura-07 van Statisch materieel in Nederland

ZLSM

In bruikleen van die Miljoenenlijn - Zuid Limburgse Stoomtrein Maatschappij (ZLSM)
 
NahmeLaura
AntriebsartDiesel-mechanisch
HerstellerKlockner-Humboldt Deutz, Koln
TypKS 55B
Fabrik Nr.55895
Baujahr1954
Spurweite1435 mm
StandortKerkrade
Betriebsfähigkeit.nee
Gewicht14 ton
Länge über die Puffer5,73 m
AchsfolgeB
Leistung55 PS (40,4 kW)
Höchstgeschwindigkeit14.5 km/h
Antrieb

Diesel-Mechanisch, hand geschakeld
Motor type: Deutz (KHD) Diesel A4 L514

Urspr. EigentümerOhler Eisenwerk, Laura Metaal Holding
Historischen NummerLok 1
      

Geschichte:

KHD baute vor dem 2. Weltkrieg überwiegend Schmalspur-Diesellokomotiven. Nachdem man nach dem 2. Weltkrieg die Lokomotivenproduktion wieder aufnahm, begann 1953 das Herstellen von Normalspur-Diesellokomotiven. Die Lokomotiven der ersten Generation waren alles Maschinen mit Kupplungsstangen. Die 'Ohler'-Lokomotive gehöte auch zu den standardisierten Loktypen der ersten Generation, die durch KHD ab 1953 gebaut wurden. Die Typen-Bezeichnung der Lokomotive war KS 55 B und wurde in großen Stückzahlen produziert.


Die dunkelgrün gefärbte Lokomotive wird von einem 4-Zylinder, 50 PS starken luftgekühlten Viertakt-Dieselmotor, Typ KHD A4L, angetrieben. Am Motor ist ein mechanisches Vierganggetriebe angekuppelt.

Die Höchstgeschwindigkeit im 1. Gang beträgt 3,4 km/h, im 2. Gang 5,4 km/h mit dem 3. Gang kommt man auf 8,9 km/h und im 4. auf 14,5 km/h. Über eine Zahnradübersetzung wird die hintere Achse angetrieben und über Kupplungsstangen die vorderste.

Nach der Abnahme durch die KHD, wurde die Maschine durch das Ohler-Eisenwerk gekauft. Sie bekam die Nummer 1 zugeteilt. Als 1979 eine weitere Diesellokomotive angeschafft wurde, degradierte man die Lok 1 zum Reserve-Exemplar und wurde nur bei Ausfall der Lok 2 eingesetzt.

Vom 1. Januar 1976 bis zum 23. Juli 1979 war die Lok ausser Betrieb wegen Motorschaden.

Daraufhin wurde der Motor von Lok 2 ind die Lok 1 umgebaut, aber ab dem 3. August 1979 wurde die Lok wieder aufs Abstellgleis gestellt. In 1987 wurde die Lok an die 'Laura Metaal Holding' verkauft.

Die Lok trug bei dieser Firma keine Nummer, trug aber immer noch die Nr. 1 des Vorgängers mit dem Schild 'Auf Bundesbahn nicht zugelassen'. In den Büchern wurde die Maschine mit der Nummer 61106 geführt.

Die Rangierabeiten bei Laura Metaal Holding wurden immer weniger und zum guten Schluss war die Lok überflüssig. 1999 wurde die Kleinlok zum letzten Mal benötigt.

Ziellos stand sie nun die ganze Zeit auf einem Nebengleis des Fabriksgeländes zusammen mit einem zweiachsigen, platten Waggon (ein Überbleibsel aus dem Fuhrpark der Grube 'Julia'). Zum guten Schluss wollte die Laura Metaal Holding das Lökchen nur noch los werden.

Der Chef des technischen Dienstes bei der Laura Metaal Holding, wollte, dass die für die Nachwelt erhalten bleibt und der ZLSM angeboten, sie abholen zu lassen.

Die Lok ist jetzt in Kerkrade bei die Domaniale Mijn.

Daten verwalted durch:
Tim Goorman, email: timgoorman(a)gmail.com
Rogier Bennebroek, email: rogier.bennebroek(a)nmld.nl
Thom Geerdink, email: Thom.Geerdink(a)ziggo.nl
Gerard de Graaf, email: gwdegraaf@hotmail.com
Ersetzen Sie (a) durch @, dies ist aus Spamschutzgründen erforderlich.